PL_Tomaszow-Mazowiecki_R767NF14_005
PL_Tomaszow-Mazowiecki_R767NF14_010
PL_Tomaszow-Mazowiecki_R767NF14_008
PL_Tomaszow-Mazowiecki_R767NF14_011
PL_Tomaszow-Mazowiecki_R767NF14_006
PL_Tomaszow-Mazowiecki_R767NF14_003
PL_Tomaszow-Mazowiecki_R767NF14_004
PL_Tomaszow-Mazowiecki_R767NF14_009
PL_Tomaszow-Mazowiecki_R767NF14_002
PL_Tomaszow-Mazowiecki_R767NF14_007
PL_Tomaszow-Mazowiecki_R767NF14_001
 
 

R767NF14 | Tomaszów Mazowiecki | Polen

Die polnische Stadt Tomaszów Mazowiecki ist geprägt durch die alten Traditionen der Textilindustrie. Obwohl diese mittlerweile keine Rolle mehr spielen, sind immer noch Spuren in Form von alten Klinker-Industriegebäuden geblieben. Auch das neue Shoppingcenter „Galeria Tomaszów“ im Zentrum der Stadt, steht auf den Grundmauern einer alten Textilfabrik. Die Herausforderung der Architekten war, den charakteristischen Stil der Klinker aufzugreifen, um sich der nahen Umgebung anzupassen. Es wurde besonders auf die Farbe der historischen Mauern eingegangen und passendes Ziermauerwerk entworfen. Heute sieht das Gebäude aus, als hätte es schon im 20. Jahrhundert genau an dieser Stelle gestanden.

Die Galeria Tomaszów wurde von dem krakauischen Architekturbüro MOFO Architekci entworfen. Rund 3.375 m² des Feldhaus-Klinkerriemchens R767NF14 in Verbindung mit 6.037 Stück Winkelriemchen W767NF14 sowie 7.800 Stück der Vollklinker U767NF haben ein neues Gebäude mit einer traditionellen Backstein-Optik entstehen lassen, das sich bestens in das Gesamtbild anpasst – bestimmt ein Grund, warum die Galeria Tomaszów den Wettbewerb des Polnischen Verbandes der Ingenieure und Bautechniker gewonnen hat und als „Bau des Jahres 2016" ausgezeichnet wurde.