Feldhaus Klinker hat seine führende Position am Markt mit Klinkerriemchen weiter gefestigt und ausgebaut. Durch neueste Produktionstechniken wurden in den letzten Jahren zahlreiche Gestaltungsänderungen vorgenommen, sodass das Klinkerriemchen auf einem Wärmedämmverbundsystem (WDVS) als echte Alternative zur traditionellen zweischaligen Bauweise zu sehen ist. Hierbei liegen die energetischen sowie wohnraumfördernden Argumente klar auf der Hand. Optisch sind die Klinkerriemchen in Verbindung mit den dazugehörigen Formteilen, wie zum Beispiel Eckwinkel, kaum von ganzen Klinkern zu unterscheiden.

Dass sich Klinkerriemchen auf WDV-Systemen immer größerer Beliebtheit erfreuen, zeigen unter anderem die zurzeit aktuellen 25 bauaufsichtlichen Zulassungen des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt) in Berlin, die genau diese Konstruktion zum Inhalt haben. Viele davon befinden sich aufgrund von aktuellen gesetzlichen Anforderungen in der Modifizierung.

Diesen Anforderungen wird Feldhaus gerecht. Durch aktuelle Forschungen und moderne und zukunftsorientierte Produktionstechniken können Planer und Investoren bei der Verwendung auf einem WDV-System ohne Einschränkungen auf Feldhaus-Klinkerriemchen zurückgreifen. Genauer gesagt: 100 Prozent der Feldhaus-Produkte erfüllen die Anforderungen von allen 25 bauaufsichtlichen Zulassungen bei der Verwendung von EPS-Dämmstoffen. Fast Gleiches gilt für die Verwendung von Mineralwolle bei einem WDV-System. Somit erhalten alle Fassadengestalter freie Auswahl bei Feldhaus für Klinkerriemchen auf WDVS-Fassaden – was Feldhaus in diesem Zusammenhang einzigartig macht.

Gerne stehen wir Ihnen für eine Beratung zur Verfügung. Bitte haben Sie Verständnis, dass eine Beratung ausschließlich nach vorheriger Terminabsprache möglich ist. Terminabsprache unter 05424 2920-0.